Achtung: Um eine korrekte Darstellung zu erhalten, muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein! Ohne Javascript stehen Ihnen wichtige Funktionen dieser Seite nicht zur Verfügung.

 

Das Recht ströme wie Wasser

Die Misereor-Fastenaktion steht in den Startlöchern: Am Sonntag findet die bundesweite Eröffnung im Kiliansdom statt. Beispielland ist heuer Brasilien. Zwei Schwerpunkte beschäftigen das Solidaritätsprojekt: Die Situation der indigenen Bevölkerung, die von Staudamm-Projekten betroffen sind, sowie die ungerechte Wohnraumverteilung in Mega-Städten wie São Paulo. Foto: Florian Kopp/Misereor
Namenstag: Cyrill und Methodius,  Valentin
Violett Liturgische Farbe:   

Texte und Liturgie

Bischofswort

Wort zum 14. Februar 2016 - 1. Fastensonntag

Bei uns in Würzburg wird heuer die große Fastenaktion MISEREOR eröffnet. Deshalb wird am heutigen ersten Fastensonntag das feierliche Pontifikalamt aus dem Dom im Fernsehen übertragen. Kommen Sie in den Dom oder feiern Sie am Fernsehen mit uns dieses Ereignis. Misereor heißt auf Deutsch Ich erbarme mich. Gott erbarmt sich unser. Müssen wir uns da nicht auch einander erbarmen?

Valentin von Rom

Priester, Märtyrer
† 14. Februar 269 in Rom

Valentin war der Überlieferung nach ein armer, ehrsamer Priester, der ein blindes Mädchen geheilt haben soll. Hilfe und Trost Suchenden schenkte er eine Blume aus seinem Garten. Trotz eines Verbotes des Kaisers Claudius II. traute er Liebespaare nach christlichem Zeremoniell und half in Partnerschaftskrisen; deshalb wurde er enthauptet.

Eine Bischofsliste aus dem Jahr 354 weiß um den Bau einer Basilika seines Namens am 2. Meilenstein der Via Flamina unter dem römischen Bischof Julius I. Dort gibt es heute die Katakomben des Valentin mit Funden, Resten eines Epigramms des römischen Bischofs Damasus I. sowie Grabinschriften aus dem 4. und 5. Jahrhundert, die auf eine sehr alte Kultstätte schließen lassen. Valentin ist schriftlich erstmals im 6. Jahrhundert in der Leidensgeschichte von Marius bezeugt.

Valentins Legende und die Verehrung von Reliquien überschneiden sich mit der Überlieferung von Valentin von Terni.

Patron der Liebenden, Verlobten und Bienenzüchter

Bauernregeln: „Kalter Valentin / früher Lenzbeginn.”
„Ist's am Valentin noch weiß, / blüht zu Ostern schon das Reis.”
„Hat's zu St.Valentin gefroren, / ist das Wetter lang verloren.”
„St. Valentin friert`s Rad mitsamt der Mühle ein.”
„Regnet es an Valentin, / ist die halbe Ernte hin.”
„Liegt an Valentin die Katz in der Sonne, / kriecht sie im März hintern Ofen voll Wonne.”

Test